Kriterien für gute Fragen – Checkliste

  • Sie sind kurz (maximal 15 Worte).
  • Sie sind verständlich (keine Fremdwörter oder Abkürzungen).
  • Sie reizen, nach Antworten zu suchen.
  • Es sind vollständige Sätze mit Fragezeichen – nicht nur Stichworte.
  • Es sind keine rhetorischen Fragen.
  • Sie sind offen im Blick auf unterschiedliche Antworten.
  • Sie fragen nicht nach Nebensächlichkeiten, sondern nach zentralen und wichtigen Themen.
  • Sie fragen nach Wirkungen.
  • Sie dienen dem Ziel einer Besprechung.
  • Sie fragen nicht nur Was zu tun ist und Wie – sondern vor allem Wofür.
  • Wenn es um Konkretisierung geht, dann beginnt man am besten mit dem Wort: „Welche, Welcher, Welches…“.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.