Der ideale Raum für gelingende Kommunikation

  • Die Grundform der Kommunikation ist der Kreis. Ein geeigneter Kommunikationsraum ist somit kreisrund oder quadratisch.
  • Dem entspricht als Sitzform ein Stuhlkreis, Tische und Stühle in U-Form, ein runder Tisch.
  • Um die Tische oder Stühle herum gibt es genügend Raum für Bewegungen, für spontane und informelle Gespräche (Ecken, Sitzgruppen, Stehtische, Fensterplätze…).
  • Tische und Stühle sind leicht und schnell entsprechend wechselnder Anforderungen zu bewegen.
  • Gute Räume haben keine Barrieren (Säulen, riesige unbewegliche Tische, Schränke…).
  • An den Rändern im Raum ist Platz für Auslagen, Informationsmaterial, Wandzeitungen, Informationstafeln, Kaffee und Getränke etc…
  • Es gibt viele Visualisierungsmöglichkeiten (Flip-Charts, Pinnwände, Wände, die man behängen darf…).
  • Der Raum ist schön gestaltet – ohne die Funktionen zu beeinträchtigen – Form follows function. ( Farben, Blumen, Bildern, Kunst …).
  • Der Raum ist hell.
  • Die notwendige Technik (Beamer, Leinwand, Mikrofon, Verstärker…) steht bereit; sie dominiert nicht den Raum und bildet keine Barrieren zwischen Vortragenden und Hörern.
  • Störungen (Lärm, Telefon, Besucher…) sind ausgeschaltet.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.